Vernissage Donnerstag 4. Mテ、rz 2010 von 19 - 22 Uhr

Liebe Kunst - Interessierte, sehr geehrte Damen und Herren

Ich freue mich, Sie zur ersten Ausstellung im Jahr 2010 einzuladen. Die musikalische Umrahmung des

Abends erfolgt durch den Cellisten Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschテシtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  (www.gerhardoetiker.ch)

  stein-eis-reich Vernissage:  Donnerstag, den 4. Mテ、rz 2010, von 19-22 Uhr Daten 
     
Verena Bテシhler (Skulpturen)
Ausgangspunkt der Arbeiten, der im Kanton Zテシrich wohnhaften Kテシnstlerin Verena Bテシhler, kテカnnen Menschen, Tiere, Musik oder Naturphテ、nomene sein, wobei nicht deren realistisches Abbild wichtig ist. Wesentlich ist ihr die Reduktion einer Form oder Bewegung auf deren innere Strukturen. Diese werden herausgearbeitet, verdichtet und prテ、zisiert. In der Endform der abstrakten Arbeit lテ、sst sich deren Ausgangspunkt hテ、ufig nur noch erahnen. Ihre Arbeit versteht Verena Bテシhler als Wechselspiel zwischen schテカpferischem Geist, Material und Handwerk. Dabei testet sie mit ihren filigranen Skulpturen immer wieder die Grenzen des Machbaren eines gewテ、hlten Materials, sei dies Stein oder Holz. Ihre dテシnnwandigen Skulpturen erfordern grosse Konzentration und Gespテシr, denn Unachtsamkeit oder zu viel Druck fテシhren unweigerlich zum Bruch der Arbeit.
Faltungen XII / Alabaster Italien / 4.0 x 41.0 x 32.0 Faltung 3 / Belgischer Granit / 12.0 x 23.0 x 18.0 Faltung 1 / Belgischer Granit / 18.0 x 18.0 x 7.5  Faltungen XVI / Alabaster Italien / 30.0 x 33.0 x 14.0 Windung 16 / Nuss Schweiz / 147.0 x 30.0 x 28.0
Faltungen XII / Alabaster Italien

Faltung 3 / Belgischer Granit

Faltung 1 / Belgischer Granit  Faltungen XVI / Alabaster Italien Windung 16 Nuss Schweiz
 
Die in St. Gallen ansテ、ssige Kテシnstlerin Margot Schneider liebt es, in der freien Natur Farben und Licht -Verhテ、ltnisse zu studieren. Im Atelier verarbeitet sie diese Eindrテシcke, Illustrationen, Farbstudien und Fotos zu grossformatigen テ僕bildern. Zitat von Dr. Helmut Orpel (Art Profil): „Wahrnehmungsphテ、nomene kテシnstlerisch umzusetzen, darin liegt der Schwerpunkt  bei dieser Art Malerei von M. Schneider. Hierin kann man eine moderne Variante des Naturalismus sehen, eine Kunst, die aus der Natur schテカpft, sich aber nicht nachahmend versteht. Die Kテシnstlerin spテシrt in ihren Bildern vielmehr den Energien nach, welche den テ、usseren Erscheinungen zugrunde liegen!“
rhone bruch  100 x 140 cm MT auf LW glacier rhone 100 x 140 cm テ僕 auf LW persgletscher blau 2006,  120 x 140 cm テ僕 auf LW vadret del forno blau 120 x 160 cm テ僕 auf LW vadret del forno rot 120 x 160 cm テ豊 auf LW

rhone bruch

glacier rhone

persgletscher blau

vadret del forno blau

vadret del forno rot

 
 Ein kleiner Einblick in die aktuelle Ausstellung <stein-eis-reich>